Luftfahrtbedarf

Um ein Flugzeug sicher zu starten, zu Fliegen und auch sicher wieder auf die Erde zu bringen, benötigt ein Pilot neben einer fundierten Ausbildung im Fliegen auch spezielles Zubehör. Was dazu gehört, möchten wir hier im Folgenden einmal zusammenstellen:

Wichtig sind  Brillen (als Schutz gegen starke Sonneneinstrahlung), Navigationsgeräte, Headsets und Itercoms, die Bekleidung, Koffer und Taschen für das eigene Gepäck, GPS und Zubehör, Uhren und Chronographen, Kniebtretter, Cockpitzubehör und Handgeräte / Mobile Geräte (zum Beispiel ein Windmesser).  Navigationsgeräte oder Karten sind vor allem auch wichtig für Segelflieger, damit Sie ihren genauen Standort mitteilen können. Auch empfehlenswert ist es, eine Schutzhülle für das Flugbuch zu kaufen.

Vor einem Flug sollte man sich immer noch einmal vergewissern, dass man alles eingepackt hat. Vor allem bei Flügen, die mehrere Stunden dauern, sollte gerade auch ein Segelflieger an alles denken, denn er hat z.B. keine Möglichkeit, zwischendurch einmal auf die Toilette zu gehen – er muss eine andere Lösung zur herkömmlichen Bordkabine finden, um sein Geschäft zu verrichten. Trotzdem sollte man auch als Segelflieger recht viel trinken und somit auch für eine Halterung der Getränke sorgen, schließlich erfordert das Fliegen Konzentration. Denken Sie in diesem Zusammenhang auch an eine Kopfbedeckung um eine übermäßige Belastung durch die Sonne zu vermeiden.

Auch gibt es für verschiedenste Bedürfnisse konzipiertes Zubehör für das Cockpit, eben z.B. ein Trinksystem, ein Noturinal oder eine Fußheizung. Ein Pilot sollte zudem immer eine Cockpitleuchte mit sich führen, man kann nie wissen!! Und natürlich dürfen die Karten nicht außer Reichweite sein! Flugzubehör bekommen Sie im Fachhandel oder über das Internet. Haben Sie Fragen zu einzelnen Produkten, kann man Sie dort sicherlich gut beraten. Gerade auch als Vereinsmitglied ist es sinnvoll, über die Teilung der Kosten und der technischen Geräte mit einem anderen Vereinsfreund nachzudenken. Dies bietet sich vor allem bei den Karten oder einem Navigationssystem an.

Bekleidung

Wer in der Luftfahrt arbeitet, der benötigt ganz spezielle Arbeitskleidung, egal, ob als Steward/Stewardess, als Pilot/in oder als Bodenpersonal. Diese Arbeitskleidung kann man bei speziellen Bekleidungsherstellern bekommen, die sich auf Berufsbekleidung spezialisiert haben.

Doch wie ist dies eigentlich bei Personen, die Fliegen als Hobby betreiben? Benötigt man hierfür auch eine spezielle Bekleidung? Wir können Sie beruhigen: Sie können beim Fliegen in einem Segelflugzeug ganz normale Kleidung tragen. Wie dick Sie sich anziehen, ist davon abhängig, zu welcher Jahreszeit Sie in welcher Gegend fliegen und wie viel Uhr es ist, denn schließlich ist es am frühen Morgen noch kälter als mittags.

Es gibt hierbei keine Regeln, allerdings ist es vielleicht hilfreich, wenn Sie sich einmal mit den Kollegen auf dem Flugplatz oder mit anderen Segelfliegern im Internet darüber austauschen, was sie beim Fliegen tragen. Sicherlich gibt es die eine oder andere Kleidung, mit der manche Flieger eher weniger gute Erfahrungen gemacht haben. Aus persönlicher Erfahrung können wir Ihnen empfehlen, keinen Geldbeutel oder andere Gegenstände in den Hosentaschen zu haben, da dies auf Dauer unbequem werden kann.

Außerdem sollten Sie im Gepäckfach noch etwas zum Überziehen mitnehmen, denn es können sich lange Wartezeiten anbahnen, bis jemand Sie wieder abholt, wenn Sie etwas weit von Zuhause gelandet sind. Die Wahl der Schuhe hängt vom Typ des Flugzeugs ab und davon, ob Sie zur Steuerung des Flugzeugs recht viel Feingefühl in den Füßen haben müssen. Ansonsten sind Trekkingschuhe ziemlich bequem und die Füße können atmen. Denken Sie auch unbedingt an eine Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung!!

Wertvoll ist sicherlich auch der Gedanke, auf Sportkleidung zu wechseln. Diese ist besonders atmungsaktiv und hat den Vorteil, dass man sich nicht unterkühlt, wenn man schwitzt. Sonst könnte man sich leicht erkälten (was z.B. passiert, wenn man Baumwolle trägt, schwitzt und nichts zum Wechseln dabei hat, vor allem, wenn der Wind geht).