Flugplatzausrüstung

Sie gehören einem Verein an, zum Beispiel einem Segelfliegerverein und möchten neue Ausrüstung für den Flugplatz kaufen? Dann werden Sie beim Blick ins Branchenbuch oder ins Internet sicherlich einen geeigneten Händler finden, der Sie gut beraten kann, was den Kauf betrifft. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen noch einmal die Grundausstattung für einen Flugplatz zeigen:

Wetterstation: Eine Wetterstation nimmt die Daten des aktuellen Wetters auf, zum Beispiel die Windstärke, die beim Segelflug von besonderer Bedeutung ist. Mit einem solchen Gerät können neben der Windrichtung und – geschwindigkeit auch der Luftdruck, der Taupunkt, die relative Luftfeuchtigkeit innen und außen und die Niederschlagsmenge gemessen und angezeigt werden. Zusätzlich verfügen sie über eine Funkuhranzeige. Ausgewertet werden können die ermittelten Daten anschließend am PC.

Windenschleppseil: Benötigt man zum Start eines Segelflugzeuges, da es von einem Seil gezogen wird. Wird auf dem Boden ausgelegt.

Windsack: Zeigt die Windstärke an. Genauer gemessen wird dies natürlich mit einer Wetterstation.

Flugzeugschleppseile und das dafür passende Zubehör, wie etwa Abschlussringe. Meist sind diese in den Farben Orange oder Rot zu finden, damit man sie auf dem Rasen gut erkennen kann.

Markierungen sind wichtig, um die Orientierung zu gewähren.

Neben diesen Ausrüstungsgegenständen sollte jeder Flieger natürlich auch seine eigene Ausrüstung mit an Bord haben, wie etwa ausreichend Getränke oder eine Landkarte. Hierzu finden Sie weitere Informationen unter dem Punkt „Luftfahrtbedarf“. Was Sie sonst an Ausrüstung benötigen, hängt von der Art und Größe des Flugplatzes ab. Möchten Sie dort beispielsweise auch selbst Flugzeuge reparieren und diese dort pflegen, so gibt es bei den Herstellern auch spezielle Produkte für diesen Bereich, zum Beispiel Polituren oder Mittel zum Entfernen von Kratzern.

Wie bei allen anderen Themen gilt: Sind Sie sich unsicher, ob Sie das Richtige kaufen, lassen Sie sich von einem Fachhändler beraten oder fragen Sie jemanden aus dem Verein, der sich mit der Thematik gut auskennt, zum Beispiel, weil er/ sie schon viele Erfahrungen im Bereich Fliegen gesammelt hat.