Allgemeine Luftfahrt

Der Begriff „Allgemeine Luftfahrt“ ist ein Sammelbegriff für mehrere Formen der Luftfahrt. Es werden darunter die private und zivile Luftfahrt verstanden, jedoch nicht die Luftfahrtunternehmen, die international agieren. Die Allgemeine Luftfahrt umfasst zudem gewerbliche sowie private Flugreisen, die einerseits nach den Regelungen für Instrumentenflüge (IFR), andererseits nach den Regelungen für Sichtflüge durchgeführt werden. Exemplarisch können dies Flüge von Rettungshubschraubern oder auch Privatflugmaschinen sein.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass die Allgemeine Luftfahrt ein Sammelbegriff für jegliche Formen des Zivilen Luftverkehrs ist mit Ausnahme des Linien- sowie Charterverkehrs, welcher über die Fluggesellschaften abgewickelt wird. (Die Fluggesellschaften sind auch hierzulande unter dem englischen Begriff „Airlines“ bekannt). Somit ist die Allgemeine Luftfahrt der größte Bereich in der zivilen Luftfahrt, was die Anzahl der Flugmaschinen und die Anzahl der Flugbewegungen angeht. Nicht der Fall ist dies, wenn man sich auf die Zahl der Fluggäste sowie des Frachtaufkommens beschränkt.

Die Allgemeine Luftfahrt findet zum Einen im kontrollierten Luftraum statt, andererseits jedoch auch im unkontrollierten Luftraum. Was diesen Punkt betrifft, so unterscheidet sie sich hier zum Linienflug. Für das Militär oder die Allgemeine Luftfahrt sind gewöhnlich die Landeplätze zuständig, denn ein Flughafen ist in der Regel eher dem gewerblichen Luftverkehr unterstellt. Wenn doch Flüge für die Allgemeine Luftfahrt dort stattfinden, so verfügen Flughäfen meist über einen bestimmten Abfertigungsbereich, ein GAT (General Aviation Terminal).

Es ist unschwer zu erkennen, dass das Betreiben von Flugmaschinen recht kostenintensiv ist, wenn man dies mit anderen Transportmitteln und dem Aufwand, der dahinter steckt, vergleicht: Neben den Kosten der Anschaffung bzw. auch für die Instandhaltung und den Betrieb kommen weitere Faktoren hinzu, wie etwa einen Stellplatz oder Kontrollen, die vorgeschrieben sind. Segelflugzeuge sind am günstigsten, dann man benötigt keinen Treibstoff, um sie zu benutzen. Zudem sind sie technisch einfacher gebaut. Eine günstige Variante ist die Mitgliedschaft in einem Verein, wenn man als Hobby fliegen möchte.