Drohnen im zivilen Einsatz

Mit dem Wort Drohne verbindet man normalerweise militärische Eingriffe. Unbemannte Flugobjekte, die bei Einsätzen beispielsweise fremde Gebiete ausspähen. Genau dafür wurden sie auch entwickelt. Wie das Internet und das Radio ist die Drohne aber mittlerweile auch im “normalen Leben” angekommen. Ob als Spielzeug oder als Nutzflugobjekt, um Kameraaufnahmen zu machen: Die Drohne kann tatsächlich mehr als man glaubt. Besonders die Wissenschaft profitiert davon.

Es gibt Spielzeugdrohnen zu kaufen, damit (kleine und große) Kinder beispielsweise die militärischen Aktionen nachspielen können. Diese sind ferngesteuert, man kann sie mit dem Smartphone lenken und die Drohnen können sich so verfolgen oder Kunststücke aufführen. Amazon plant, Drohnen zum Ausliefern ihrer Gepäcksendungen zu verwenden, was den Auslieferungsprozess beschleunigen würde. Gesetzliche Richtlinien müssen aber noch abgestimmt werden – schließlich wäre es sehr störend, wenn auf der Straße ständig Drohnen mit Paketen herumflögen.

Doch für den zivilen Gebrauch ist die Drohne hauptsächlich für eine Sache sehr beliebt und sehr nützlich: Zum Fotografieren. Denn durch die vielfachen Rotorenblätter, die das Drehmoment durch entgegengesetzte Drehung außer Kraft setzen, können sie senkrecht und ruhig in die Luft schweben und sich fortbewegen. Das ist bei einem Hubschrauber nicht der Fall, der immer leicht geneigt fliegt und der sich vor allem bei Start und Landung stark dreht. So können Drohnen atemberaubende und scharfe Landschaftsaufnahmen aus der Vogelperspektive schießen oder in schwer zugängliche Ecken manövriert werden, um diese auszukundschaften. In der professionellen Wissenschaft ist die Drohne schon länger erfolgreich im Betrieb, aber auch als Hobbywissenschaftler ist die Nutzung einer Drohne mit Kamera spannend, wenn beispielsweise hoch wachsende Blumen oder Vögel fotografiert werden sollen. Im Internet gibt es Shops, die Drohnen für den Hausgebrauch verkaufen, egal ob als Spielzeug, für die Wissenschaft, für Agenturen oder Hobbyfotografen, wie zum Beispiel Unternehmen wie BuyMyRobot (http://www.buymyrobot.de/Drohne-mit-Kamera). Drohnen sind schnell aufgebaut und können sofort genutzt und mit dem Smartphone verbunden werden. Kamerafahrten und Panoramaaufnahmen aus der Luft waren noch nie so einfach.